- Vitos Blog - http://blog.vitos.de -

Durch Vitos zum Laufen gekommen

Mit den Kollegen beim Frankfurt Marathon

Ich bin vor Vitos noch nie gelaufen. Auch als alle um mich herum das Laufen für sich entdecken, wehrte ich mich noch vehement dagegen. Bis …

Neugierde geweckt

Meine „jugendlichen“ Sportarten betrafen eher den Ballsport, wie zum Beispiel Badminton und Tischtennis. Betonung auf „jugendlich“ deshalb, weil Sport, je älter ich wurde, umso nebensächlicher geworden ist.  🙂

2014 habe ich bei Vitos angefangen, kurz darauf erfuhr ich davon, dass Vitos bei der J. P. Morgan Corporate Challenge, dem mittlerweile größten Firmenlauf der Welt, mit dabei ist. Das weckte doch meine Neugier, da auch viele Vitos Kollegen von dem gemeinsamen Lauf berichteten und dem anschließenden netten Zusammentreffen in der Vitos Klinik Bamberger Hof.

Somit begann ich nun doch, zu trainieren, und erntete den Spott meiner „Läuferfreunde“, da ich doch das Laufen so verhöhnt habe.

Innerhalb kurzer Zeit steigerte ich das Durchhaltevermögen von 300 Metern auf drei Kilometer. Beeindruckend, wie rasch sich doch meine Kondition verbesserte. Schnell habe ich gemerkt, dass das Laufen mein allgemeines Wohlbefinden steigert und sich positiv auf mein gesamtes Umfeld auswirkt.

Der JP Morganlauf zusammen mit Vitos Mitarbeitern hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich das Laufen beibehalten und sogar ausgeweitet habe. Im letzten Jahr habe ich mich dann für den 35. Frankfurt Marathon zum Staffellauf zusammen mit anderen Vitos Läufern angemeldet.

Staffellauf in Frankfurt

Der Frankfurt Marathon, seit 2016 Mainova Frankfurt Marathon, findet seit 1981 jährlich in Frankfurt am Main statt. Er ist der älteste City-Marathon Deutschlands und zählt zu den hochklassigsten Rennen über 42,195 Kilometer weltweit. Wir haben uns die Marathonstrecke geteilt, als sogenannter Staffellauf. Und weil es mir im letzten Jahr so viel Freude bereitet hat, habe ich mich gleich wieder für den nächsten Staffellauf als ersten Läufer mit einer Strecke von 12,9 Kilometern angemeldet.

Aufgeregte und freudig erwartende Gesichter

Das Lauffieber packte mich auch dieses Mal wieder, nicht zuletzt, aufgrund der tollen Atmosphäre vor Ort. Um zum Treffpunkt zu gelangen, musste ich den Shuttlebus vom Messe-Parkhaus nehmen und blickte im Bus schon in nervöse, aufgeregte und freudig erwartende Gesichter.

Gleich geht es an den Start

Gleich geht es an den Start

Am Treffpunkt selbst, treffe ich dann meine Staffelkollegen und auch die anderen Teams von den verschiedenen Vitos Gesellschaften, wie zum Beispiel Vitos Rheingau. Auch sie sind immer wieder mit Freude und Elan dabei.

Schön finde ich zudem, dass ich durch solche Events die Möglichkeit habe, andere Vitos Mitarbeiter zu treffen und mich auszutauschen. Obwohl das Wetter dieses Jahr nicht so schön war, freut es mich, dass ich durch Vitos wieder die Möglichkeit hatte, dabei zu sein. Ich konnte meine Zeit sogar steigern.

Mein Fazit ist, auch wenn ich selbst keinen Marathon gelaufen bin, hat das Laufen in Mitten dieser Massen, ob Marathon- oder Staffelläufer, mir wieder mal einen glückseligen Moment verschafft.

Natürlich bin ich auch nächstes Jahr wieder am Start. Ich würde mich freuen, wenn noch mehr meiner Kollegen das Laufen für sich entdecken und wir uns beim JP Morganlauf oder beim Mainova Frankfurt Marathon treffen.