- Vitos Blog - http://blog.vitos.de -

Ein spätherbstliches Fußballturnier

Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt und Werkstatt für behinderte Menschen Biebesheim gemeinsam auf dem Platz

Schon Tage vor dem Turnier haben wir gezittert und gehofft, dass das Wetter hält. Anfang November muss man natürlich wettertechnisch mit fast allem rechnen und ein Ausweichen auf die Sporthalle ist, aufgrund der derzeitigen Baumaßnahmen, leider nicht möglich. Es blieb also bis zum letzten Moment spannend.

Freundschaftsturnier mit der Werkstatt für behinderte Menschen

Normalerweise findet unser jährliches Fußball Turnier im Sommer bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein statt. Dieses Jahr hatten uns allerdings leider die in den vergangenen Jahren teilnehmenden forensischen Kliniken aus unterschiedlichen Gründen abgesagt. Als wir eigentlich schon aufgegeben hatten, kam von einigen unseren Patienten, die tagsüber in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfB) Biebesheim arbeiten, der Vorschlag, doch mit der Wfb ein Freundschaftsturnier zu organisieren. Bis dahin wusste ich noch nicht einmal, dass die Werkstätten überhaupt eigene Mannschaften haben. Umso überraschter war ich, mit wie viel Engagement und Professionalität die Fußballmannschaften im Werkstattbereich aufgestellt sind. Die Wfb sagte nicht nur kurzfristig zu, sondern kam auch gleich mit zwei Teams aus drei verschiedenen Standorten, nämlich Biebesheim, Rüsselsheim und Mörfelden-Walldorf. Mit von der Partie waren auch drei Trainer mit langjähriger Fußball Erfahrung.

Starke Leistung aller Mannschaften

Am 6. November war es dann soweit. Nachdem wir morgens noch den Platz vom nassen Laub befreit und alle Vorbereitungen getroffen hatten, konnte es losgehen. Insgesamt vier Mannschaften, die Klinik für forensische Psychiatrie Riedstadt eins und zwei, sowie die beiden Wfb-Teams eins und zwei starteten ins Turnier. Das Eröffnungsspiel machte die KFP eins gegen Wfb zwei. Gepfiffen wurde das Spiel übrigens erstmals von einem lizenzierten Schiedsrichter, der sonst Kreis- und Bezirksliga Spiele leitet. Das Team der Wfb zwei gab alles und hielt gut dagegen, trotzdem war die spielerische Überlegenheit der KFP zu groß, sodass das Ergebnis mit 10:1 recht deutlich ausfiel. Die Spieler der Wfb zwei ließen sich jedoch nicht entmutigen und waren nach Abpfiff gleich auf ihr nächstes Spiel fokussiert. Das zweite Spiel war deutlich ausgeglichener und hart umkämpft. Die KFP zwei konnte sich dann knapp mit 2:1 gegen die Wfb eins durchsetzen.

Kurzfristige Änderung im Turnierverlauf

Nun standen wir kurzzeitig vor dem Problem, dass sich nach dem geplanten Turnierverlauf, die beiden KFP Mannschaften und die beiden WfB Mannschaften untereinander im Spiel um Platz drei und im Finale gegenüber stehen würden. Nach kurzer Rücksprache mit Trainern und Mannschafskapitänen war man sich sofort einig, dass das nicht wünschenswert ist. Nachdem wir ein Jahr auf das Freundschaftsturnier gewartet hatten, wollten wir auch mit unseren Gästen spielen und nicht untereinander, die Teams der Wfb sahen dies genauso. Daher wurden für die nächste Runde die Paarungen KFP eins – Wfb eins und KFP zwei – Wfb zwei festgelegt. Die beiden zweier Teams begannen in einem starken Spiel, das kurz vor Schluss noch 1:1 stand. Als wir gedanklich schon beim Elfmeterschießen waren, gelang der Wfb zwei noch Sekunden vor Schluss der Siegtreffer. Den Abschluss machte dann die KFP eins gegen die Wfb eins. Hier konnte die KFP eins zur Halbzeit mit 4:0 in Führung gehen. Die Mannschaft der Wfb gab jedoch nicht auf und wurde von ihren Fans lautstark unterstützt. Nach einer guten zweiten Halbzeit kam es dann zum Endergebnis von 8:1.

Gemütlicher Ausklang des Turniers

Nach dem Abpfiff ging es zum entspannten Teil des Tages über. Einige Patienten unserer Klinik hatten schon während des Endspiels den Grill angeheizt, sodass es nun Steaks, Würstchen und Salate zur Stärkung gab. Wie immer haben die Patienten alles selbst geplant, eingekauft und zubereitet. Beim Zusammensitzen und Essen hatten nun Spieler und Trainer die Möglichkeit, sich zu unterhalten und besser kennenzulernen. Im Anschluss fand die Siegerehrung statt. Nach Auswertung der Punkte (auf das Torverhältnis wurde verzichtet), stand fest, dass die Mannschaft Wfb eins den 3. Platz belegte und die Mannschaften KFP zwei und Wfb zwei sich den zweiten Platz teilten. Den ersten Platz und somit den Pokal, den übrigens die Gäste mitgebracht hatten, ging an die Mannschaft der KFP eins. Es wurde auch noch mal auf den fairen Ablauf des Turniers hingewiesen, dass mit wenigen Fouls und ganz ohne Verletzung vonstattenging. Alle Beteiligten äußerten, dass ihnen das Turnier großen Spaß gemacht hat.

Zukunftspläne

Es folgte auch gleich die Einladung der Wfb, im nächsten Jahr zu einem Freundschaftsspiel auf den Trainingsplatz der Werkstätten zu kommen. Diese Einladung stieß direkt auf große Begeisterung, da es für viele unserer Spieler ein besonderes Highlight ist, auch einmal ein „Auswärtsspiel“ zu bestreiten. Auch wir sprachen natürlich gleich die Einladung für unser Turnier im nächsten Jahr aus. Dort hoffen wir dann, die beiden Teams der Wfb wieder begrüßen zu dürfen, zusammen mit einigen Mannschaften des hessischen Maßregelvollzugs. Für nächstes Jahr hat sich auch erstmals ein Frankfurter Fußballverein angekündigt, der in Zusammenarbeit mit Werkstätten und der Vitos Klinik eine Mannschaft stellt. Außerdem stehen wir in Kontakt mit einer Klinik aus Baden-Württemberg, die ebenfalls mit zwei Mannschaften zu unserem Turnier kommen möchte. Wir freuen uns sehr im nächsten Jahr wieder Fußballmannschaften mit unterschiedlichem Background bei unserem Turnier begrüßen zu dürfen und mit ihnen gemeinsam unser Sportfest zu feiern. Mit der Wfb Biebesheim, in der viele unserer Patienten tätig sind, hoffen wir auf und neben dem Fußballplatz weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

Bildquelle: Vitos