Kategorie:Aktuelles

„Im Garten bauen wir Beziehungen auf“

Interview über die therapeutische Wirkung des Gärtnerns

Die Gartensaison steht vor der Tür. In Zeiten des Lockdowns haben viele Menschen das Gärtnern für sich entdeckt. Ob Hochbeete mit Gemüse, Sonnenblumen auf dem Balkon oder Töpfe mit frischen Kräutern auf der Fensterbank – die Möglichkeiten sind vielfältig. Und alle haben einen positiven Effekt auf das seelische Wohlbefinden.

Die therapeutische Wirkung der Gartenarbeit wird auch im Vitos Waldkrankenhaus Köppern eingesetzt – nicht nur während der Pandemie.

Darüber spreche ich im Interview mit Uwe Streit, Stationsleiter der Station 1.

„Wenden Sie sich den Kindern ganz besonders zu“

Ein Jahr Pandemie: Was macht das mit Kindern und Jugendlichen?

Die Covid-19-Pandemie bestimmt nun seit einem Jahr unseren Alltag. Für Kinder und Jugendliche bedeutet das zeitweise: Schulschließung, Home-Schooling, keine Hobbys, kein Kontakt zu Gleichaltrigen. Was macht das mit ihnen? Wie lassen sich die seelischen Folgen abmildern? Und wie geht es Kindern, die schon vor der Pandemie seelisch erkrankt waren? – Diese Fragen beantwortet Sabine Hoffmann, Leitende Psychologin der Vitos Kinder- und Jugendklinik für psychische Gesundheit Riedstadt.

Was bedeutet „生“?

Unsere Teilnahme am Young Executive Leaders (YEL) Programm der International Health Federation

„Good Morning from… United Kingdom, Dubai, Taiwan, Portugal, Spain, Germany, South Africa…” – so startete jede unserer Besprechungen, die im Verlaufe des Jahres 2020 stattgefunden haben. Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen weltweit vernetzten sich ein bis zweimal pro Monat, um über die Herausforderungen der Digitalisierung insbesondere während der Covid-19-Pandemie zu sprechen, sich auszutauschen und konkrete Lösungsansätze zu formulieren. Vitos war dabei!

Stress am Arbeitsplatz

Wie die Pandemie die Arbeitswelt verändert

Die Pandemie wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus, auch auf die Arbeit. Doch die Auswirkungen sind sehr unterschiedlich: Während Mitarbeiter/-innen im Gesundheits- und Sozialwesen oftmals an der Belastungsgrenze arbeiten, fürchten Beschäftigte in einigen Branchen um ihren Job. An anderen Arbeitsplätzen führt die Pandemie wiederum zu einem Digitalisierungsschub, zu mehr Homeoffice und damit zu einer veränderten Arbeitswelt. Welche Chancen und Risiken bergen diese Veränderungen? Und wie können Menschen damit umgehen? – Das beantworten Dr. Matthias Bender und PD Dr. Peter M. Wehmeier im Interview. Beide haben kürzlich das Buch „Stress am Arbeitsplatz“ veröffentlicht.

„Die Krise holt das Beste aus uns heraus“

Die Intensivstation der Vitos Klinik für Neurologie Weilmünster während der Pandemie

Arbeiten im Ausnahmezustand: Das ist für viele Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens in Zeiten der Pandemie fast schon zum Alltag geworden. Für die Intensivstation der Vitos Klinik für Neurologie Weilmünster gilt dies einmal mehr. Seit Monaten schon sind die Kolleginnen und Kollegen dort enormen Belastungen ausgesetzt. „Was unsere Mitarbeiter hier leisten, ist unglaublich“, sagt Klinikdirektor PD Dr. med. Christoph Best. Er schildert in diesem Erfahrungsbericht, wie er und sein Team die vergangenen Monate erlebt haben.

Frohe Weihnachten

Liebe Blog-Leserinnen und -Leser,

das Redaktionsteam des Vitos Blog wünscht Ihnen frohe Weihnachten!

Aufgrund von Corona wird Weihnachten für viele Menschen dieses Jahr ein anderes sein. Die großen Familienfeste fallen aus, die alten Schulfreunde trifft man nicht zum gemeinsamen Plätzchenbacken und mit den Kollegen trinkt man keinen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt.

Es wird vielleicht einsamer und stiller, vielleicht aber auch besinnlicher. Und auch, wenn wir in diesem Jahr auf manch Liebgewonnenes verzichten müssen, können wir uns trotzdem nah sein.

Wir machen einfach das Beste daraus. Also auf mit der Weihnachtsmütze, Tablet in die Hand und die Liebsten zur Video-Session einladen!

Passend dazu, das diesjährige Weihnachtsgedicht:

Besuch erhalten per Video

Vitos Kliniken für forensische Psychiatrie bieten neue Kontaktmöglichkeit

Persönliche Kontakte fehlen in Zeiten des Coronavirus. Es gilt sie zu vermeiden, um das Risiko einer Ansteckung zu mindern. Für die Patienten der Vitos Kliniken für forensische Psychiatrie bedeutet das: Weitgehender Verzicht auf Besuche und Beurlaubungen. Damit sie trotzdem den Kontakt zu Angehörigen und Freunden pflegen können, haben die Kliniken eine neue Kontaktmöglichkeit geschaffen: Video-Besuche.

(Gem)Einsame Weihnachten?

Wie wir die Herausforderungen dieser außergewöhnlichen Feiertage meistern

Kein Weihnachtsmarkt, keine Weihnachtsfeier, Familienfest nur im allerengsten Kreis, keine Party zu Silvester – was macht es mit den Menschen, dass dieses Jahr alles anders ist? Wie wichtig sind die wiederkehrenden Rituale zum Jahresende für die Psyche? Und wie kann man sein seelisches Wohlbefinden stärken, um trotz der Umstände gesund und glücklich durch die Feiertage zu kommen? Ich habe mit Dr. med. Johannes Krautheim gesprochen. Er ist Oberarzt in der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen.

Dann eben per App!

Virtueller Career Day der Vitos Schulen für Gesundheitsberufe

Wie geht es für mich nach der Ausbildung weiter? Wie sehen die Weiterentwicklungsmöglichkeiten aus – etwa mit einem berufsbegleitenden Studium? Jedes Jahr veranstalten wir für unsere Pflegeschüler/-innen der Abschlussklassen einen Career Day. Ziel ist es, sie über ihre beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten bei Vitos zu informieren. Dieses Jahr kam Corona dazwischen. Die Veranstaltung ausfallen zu lassen, war jedoch keine Option für uns. Also haben wir einen virtuellen Career Day auf die Beine gestellt. Klingt nach viel Arbeit? War es auch! Aber der Aufwand hat sich gelohnt.