Kategorie:Vitos

Darum Orthopädie und darum Vitos

Was bedeutet es, im ärztlichen Dienst in einer orthopädischen Klinik zu arbeiten?

Den Menschen ihre Lebensqualität zurückgeben, das steht in dem vielseitigen Berufsfeld der Orthopädie im Mittelpunkt. Unsere Ärztinnen und Ärzte behandeln Patient/-innen vom Säugling bis ins hohe Alter und erleben dabei oft Wertschätzung und Dankbarkeit.

Warum Assistenzärztin Lara Eysel in ihrem Beruf aufgeht, berichtet sie im Interview.

Darum Psychiatrie und darum Vitos

Was bedeutet es, im ärztlichen Dienst in einer psychiatrischen Klinik zu arbeiten?

Warum eigentlich Arzt, warum Ärztin? Was kommt nach dem Studium und wo geht’s hin? Diese Fragen haben sich unsere drei Interviewpartner/-innen gestellt. Rodica Popa, Tilman Müller und Ahmed Mohamed haben sich für eine Karriere in der Psychiatrie entschieden. Jede und jeder in einem anderen Fachbereich.

Was macht das Arbeiten in der Kinder- und Jugendpsychiatrie aus? Wie gestaltet sich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, wenn man als Arzt im Maßregelvollzug tätig ist? Und welche Herausforderungen kann ein Job in der Erwachsenenpsychiatrie mit sich bringen? Im Interview geben die Drei ehrliche Antworten auf diese und weitere Fragen.

Das gemeinsame Ziel: Hürden abbauen
Symposium gibt Impulse für bessere Gesundheitsversorgung von Menschen mit Flucht- oder Zuwanderungserfahrung

Es ist ein öffentlich wenig beachtetes Thema: Die Gesundheitsversorgung von geflüchteten oder zugewanderten Menschen. Mit einem Symposium und der Verleihung des ersten Transkulturellen Preises hat Vitos nun das Augenmerk auf dieses Thema gelenkt. Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren bei der Fachveranstaltung am Vitos Standort in Marburg dabei.

„Ein kleiner Anfang und doch ein großer Unterschied“

Ausbildung bei Vitos Teilhabe

Arbeiten in der Behindertenhilfe ist für viele junge Menschen erstmal undenkbar. Sind doch viele Vorurteile und Ängste damit verbunden, den Herausforderungen in diesem Job nicht gerecht werden zu können. Ganz anders empfindet das Marceline Yalcinöz. Sie absolviert gerade ihr 2. Ausbildungsjahr zur Heilerziehungspflegerin der heilpädagogisch-therapeutische Intensivgruppe Riedstadt von Vitos Teilhabe. Wir wollten von ihr wissen, warum sie sich gerade für diesen Bereich entschieden hat und was ihr an der Ausbildung besonders gut gefällt.

„Was ist Dein Herzenswunsch?“

Mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung: Wie das gelingt, schildert Teilhabeplanerin Petra Guckelsberger.

Mehr Teilhabe und Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung – das will das Bundesteilhabegesetz (BTHG) ermöglichen. „Der Gedanke hinter diesem Gesetz ist ein wirklich guter“, findet Petra Guckelsberger. Sie arbeitet als Teilhabeplanerin der Vitos Behindertenhilfe, Region Weilmünster. Gemeinsam mit ihren Kolleg/-innen setzt sie das BTHG in der Praxis um. Eine ihrer wichtigsten Aufgaben: Herausfinden, welche Wünsche und Bedürfnisse die Klientinnen und Klienten haben.

Stress lass nach!

Mit Biofeedback zu Selbstwirksamkeit und Kontrollerleben

„Darf ich vorstellen? Hier sehen Sie Ihr Werkzeug, um sich selbst und Ihr Wunderwerk Organismus wahrzunehmen und verstehen zu lernen.“ So begrüße ich den ersten Patienten zur Biofeedback-Therapie.

Seit kurzem nutzt die Vitos Klinik für Psychosomatik Weilmünster Biofeedback begleitend als verhaltenstherapeutische Methode. Damit lernen Patienten, körperliche Funktionen wahrzunehmen und zu beeinflussen, um so ihre Beschwerden zu lindern.

Unfreiwillig mitbestraft – oder was macht eine Giraffe im Maßregelvollzug?

Projekt Kinderpfade in der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Hadamar

Wenn ein Elternteil in den Straf- oder Maßregelvollzug muss, hat dies meist folgenschwere Konsequenzen für die ganze Familie, insbesondere für die Kinder.

Bereits seit mehreren Jahren begegnet die Vitos Klinik für forensische Psychiatrie in Hadamar diesen Konsequenzen mittels intensiver Eltern-Kind-Arbeit.

Beeindruckender Perspektivwechsel

Mitarbeitende aus ärztlichem Dienst und Verwaltung machen Pflegepraktikum

Auch, wenn sie seit Jahren in derselben Klinik arbeiten: Meistens haben die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der einen Berufsgruppe wenig Ahnung von dem, was die andere wirklich tut, beschäftigt und plagt. Um den bewussten Perspektivwechsel ging es bei einer Aktion in der Vitos Orthopädischen Klinik Kassel. Im Fokus stand der Pflegeberuf. Kolleginnen und Kollegen aus der Verwaltung und dem ärztlichen Dienst schlüpften für ein kleines Praktikum in den Pflege-Kasack. Ihre Erfahrungen beschreiben sie im Folgenden.