Kategorie:Aus- und Weiterbildung

Mehr Mut und Vertrauen für Frauen in Führungspositionen

Interview mit Ljiljana Orlic, Pflegedirektorin des Vitos Klinikum Rheingaus

Morgen ist der internationale Tag der Pflege. Dieser Tag, der immer auf den 12. Mai fällt, erinnert an den Geburtstag von Florence Nightingale, die Pionierin der modernen Krankenpflege. Passend dazu soll es in unserem Blogbeitrag diese Woche um starke Frauen in der Pflege gehen.

Ljiljana Orlic, Pflegedirektorin des Vitos Klinikum Rheingaus, ist mit ihrer Leitungsposition für circa 450 Pflegekräfte verantwortlich. Als Frau mit Familie weiß sie, wie wichtig die Vereinbarkeit von Beruf und familiären Aufgaben ist. Das trifft auf den Pflegeberuf ganz besonders zu, schließlich liegt der Frauenanteil in der Pflege in Deutschland bei circa 80 Prozent*. Dennoch werden die leitenden Funktionen in der Pflege und dem Pflegemanagement meist von Männern besetzt. Vitos Rheingau möchte das ändern und Frauen mehr Mut zusprechen.

Wir haben die Möglichkeit, etwas ganz Neues zu schaffen

Interview mit der Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Gesellschaft für digitale Gesundheit GDG mbH

Keine acht Jahre ist es her, da startete Laura Kuhlmann ihre Karriere bei Vitos als Referentin der Geschäftsführung in der Vitos Holding. Heute ist sie selbst Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Gesellschaft für digitale Gesundheit GDG mbH.

Im Interview hat sie uns verraten, wie ihr Werdegang aussieht. Was ihr an ihrer Führungsrolle besonders große Freude macht. Und welche Herausforderungen der Job mit sich bringt.

Vom Auszubildenden zum Pflegedirektor

(Meine) Personalentwicklung bei Vitos

Mario Reitze begann seine Karriere bei Vitos 1988 mit einem Berufsvorpraktikum. Es folgte eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Seitdem ist er alle Entwicklungsschritte im Unternehmen gegangen. Seit 2021 ist Mario Reitze Krankenpflegedirektor bei Vitos Kurhessen.

Wie kam es dazu? Was hat ihn so lange bei Vitos gehalten? Um das herauszufinden, hat ihn Personalreferentin Sarah Junghans interviewt.

Irgendwie anders …

Mein Name ist Daniel Patz. Ich bin Heilerziehungspfleger und arbeite bei Vitos Teilhabe in einer vollstationären Wohngruppe für Kinder und Jugendliche mit Behinderung.

Als Protagonist im Film des Fachbereichs der Jugendhilfe bin ich Teil der neuen Vitos Kampagne „irgendwie anders …“.

Warum Vitos irgendwie anders ist? Lesen Sie selbst!

Sich selbst etwas Gutes tun

Bildungsurlaub erweitert den beruflichen und persönlichen Horizont

Sich selbst etwas Gutes tun, Abstand vom Arbeitsalltag gewinnen und Neues dazulernen – das sind die häufigsten Gründe, warum Arbeitnehmer/-innen Bildungsurlaub nehmen. Wir haben mit Stefanie Willkommen, Ergotherapeutin bei Vitos Südhessen zu diesem Thema gesprochen. Sie hat kürzlich ihren achten Bildungsurlaub absolviert. Sie kann das jedem wärmstens empfehlen, der die Möglichkeit dazu hat. Warum das so ist, was sie erlebt hat und wie sie davon profitiert, hat sie uns im Interview verraten.

Irgendwie anders …

Meine Arbeit als Ergotherapeutin bei Vitos im Tagesstrukturzentrum Rheingau

Mein Name ist Nicola Rehm. Ich bin Ergotherapeutin und arbeite seit Anfang 2020 bei Vitos im Tagesstrukturzentrum Rheingau.

Als Protagonistin im Film des Fachbereichs der begleitenden psychiatrischen Dienste bin ich Teil der neuen Vitos Kampagne „irgendwie anders …“.

Warum Vitos irgendwie anders ist? Lesen Sie selbst!

Ein Geschäftsführer tritt als Pflegekraft zur Frühschicht an

Aktion Perspektivwechsel in der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen

Max Heuchert, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg, hat den Perspektivwechsel gewagt und einen Tag lang als Pflegekraft in der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen gearbeitet. Sein Fazit: In der psychiatrischen Pflege arbeitet man auf Augenhöhe mit allen anderen Berufsgruppen. Man braucht nicht nur Fachwissen, sondern auch viel Empathie für Menschen und vor allem Flexibilität. Ein Logbuch aus der Frühschicht.

Irgendwie anders …

Meine Arbeit als Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Hadamar

Mein Name ist Samantha Budig. Ich arbeite seit Januar 2020 als Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Hadamar. Ich habe die spannende Erfahrung gemacht, Teil der neuen Vitos Kampagne „irgendwie anders …“ zu sein und im Film des Fachbereichs forensische Psychiatrie aufzutreten.

Warum Vitos irgendwie anders ist? Lesen Sie selbst!

Irgendwie anders …

Meine Arbeit als Gesundheits- und Krankenpfleger in der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg

Mein Name ist Luca Alfano. Ich arbeite als Gesundheits- und Krankenpfleger in der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Marburg.

Als Protagonist im Film des Fachbereichs Erwachsenenpsychiatrie bin ich Teil der neuen Vitos Kampagne „irgendwie anders …“.

Warum Vitos irgendwie anders ist? Lesen Sie selbst!