Kategorie:Experten erklären

„Die Störungen, mit denen die Heranwachsenden zu uns kommen, sind vielfältig“

Vitos Klinik für Psychosomatik Herborn bietet spezielles Angebot für die Behandlung junger Erwachsener in Adoleszenzkrisen

Die Ablösung von den Eltern, die erste eigene Wohnung, der erste Job – Erwachsenwerden ist aufregend, aber auch herausfordernd. Auf dem Weg in die Selbstständigkeit durchlaufen junge Menschen wichtige Entwicklungsschritte. Gleichzeitig sind sie in dieser Zeit besonders gefährdet, eine psychische Erkrankung zu entwickeln. Die Vitos Klinik für Psychosomatik Herborn hat sich auf die Behandlung Heranwachsender in Adoleszenzkrisen spezialisiert. Was steckt dahinter? Klinikdirektorin Elke Röming erklärt es im Interview.

Wenn Stress krank macht

Stress hat unterschiedliche Gesichter und vielfältige Ursachen. Auch der Umgang mit Situationen, die Stress auslösen, ist individuell verschieden. Eines aber ist allen Formen von Stress gemein: Sind Menschen dauerhaft gestresst, so können sie krank werden. Welche Folgen Stress für die Gesundheit haben kann, schildert Dr. Doris Klinger im Interview. Sie ist stellvertretende Klinikdirektorin der Vitos Klinik für Psychosomatik Weilmünster und behandelt unter anderem Patientinnen und Patienten, die unter Stresserkrankungen und stressinduzierten Schmerzen leiden.

Die positiven Seiten der Krise

Vitos Führungskräftekonferenz zieht Zwischenfazit zur Corona-Pandemie

Der Extrembergsteiger Thomas Huber plädiert für Mut zum Erfolg. Doch vorher informieren sich die Vitos Führungskräfte bei ihrer jährlichen Konferenz darüber, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie bislang für Vitos hat. Fachleute aus den Fachbereichen Neurologie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Jugend- und Behindertenhilfe sowie Erwachsenenpsychiatrie schildern anschaulich, was sie bewegt.

„Ich habe in der Gruppe gelernt, dass ich nicht alleine bin“

Interview mit Prof. Dr. Uwe Gieler

Die Gruppentherapie ist fester Bestandteil der stationären und teilstationären Therapie an der Vitos Klinik für Psychosomatik Gießen. Auf viele Patientinnen und Patienten wirkt die Vorstellung abschreckend, sich fast fremden Menschen zu öffnen. Doch warum ist diese Therapieform eigentlich so nützlich? Wir haben Klinikdirektor Prof. Dr. Uwe Gieler gefragt.

Schlafentzug und Glücksgefühl

Wachtherapie zur Behandlung von Depressionen im Vitos Klinikum Gießen-Marburg

Die Wachtherapie ist erwiesenermaßen eine wirksame Behandlungsmethode bei Depressionen, die selten angewendet wird. An der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen wird sie auf eine besondere Art und Weise umgesetzt.

Haltung zeigen: Eltern als Vorbilder für ihre Kinder

Interview mit Dr. Dietmar Eglinsky über die Folgen der Pandemie für Kinder und Jugendliche

Die Sommerferien in Hessen sind vorbei. Es findet wieder Präsenzunterricht statt. Für die Schülerinnen und Schüler kehrt somit ein Stück Normalität zurück. Doch die vergangenen 18 Monate, die wiederholten langen Schulschließungen und Lockdowns sind nicht spurlos an den Kindern und Jugendlichen vorbeigegangen. Die psychischen Belastungen und Verhaltensauffälligkeiten nehmen zu und sind auch in unseren Vitos Kinder- und Jugendkliniken für psychische Gesundheit spürbar.

Wir haben darüber mit Dr. Dietmar Eglinsky gesprochen. Er ist Klinikdirektor der Vitos Kinder- und Jugendklinik für psychische Gesundheit Kassel. Das Klinikteam gibt Tipps, wie Eltern zur Stärkung der psychischen Widerstandskraft ihrer Kinder beitragen können

Post-Covid: Die Krankheit nach der Krankheit

Eine Sprechstunde des Vitos Klinikums Hochtaunus bietet Hilfe für Patient/-innen, die nach einer Covid-19-Erkrankung an psychischen oder kognitiven Symptomen leiden

Wer eine Covid-19-Erkrankung überstanden hat, zeigt manchmal auch nach Wochen oder Monaten noch Symptome. Die Betroffenen leiden oft unter schneller Erschöpfung, können sich schlecht konzentrieren oder sind vergesslich. Für Patient/-innen, die an kognitiven oder psychischen Post-Covid-Symptomen leiden, hat das Vitos Klinikum Hochtaunus eine Sprechstunde eingerichtet. Prof. Dr. Ursula Voss, die die Abteilung für Psychiatrische Neurophysiologie des Klinikums leitet, schildert, wie das neue Angebot dazu beiträgt, den Patient/-innen zu helfen.

Mit der eigenen Erfahrung anderen helfen

Silvia Menzel arbeitet als Genesungsbegleiterin bei Vitos Haina

Der Weg zur Genesung kann weit sein. Silvia Menzel weiß das. Sie litt an einer Depression, die über Jahre hinweg immer wiederkehrte und ihre Berufstätigkeit erschwerte. Die Erfahrung mit ihrer psychischen Erkrankung, dem Behandlungs- und Genesungsprozess teilt sie nun mit anderen Betroffenen: Silvia Menzel arbeitet als Genesungsbegleiterin in der Vitos psychiatrischen Tagesklinik Korbach.

Spannende Biografien und Therapien

Interkulturelle Öffnung bei Vitos – Was steckt dahinter?

Menschen aus vielen Kulturen berichten aus ihrem Leben, ihrer Migrationsgeschichte – Geflüchtete erzählen von Bürgerkrieg, Leid und Flucht. Therapien von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte bieten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Begegnung mit anderen Lebenswirklichkeiten. So erweitern wir unseren eigenen Horizont und machen wichtige neue Erfahrungen. Wir können Verständnis für Integrationsprozesse entwickeln. Wir können die Ressourcen von Patienten und Patientinnen verstehen und fördern. Das ist auch für uns eine Bereicherung.